Alanya

 

Alanya ist eines der größten Touristenzentren des Mittelmeerraums. Der lebendige Badeort an der türkischen Riviera ist vor allem für deutsche Touristen ein beliebtes Reiseziel. Die Stadt liegt ca. 130 km von Antalya entfernt. Die Fahrt ab Flughafen Antalya dauert ca. 1,5 Stunden.

Mein Auslandsabenteuer im Tourismusbereich begann in Alanya als Kinder Animateurin in einem Hotel. Zwei Sommersaisons und lange Urlaubszeiten verbrachte ich hier und konnte einzigartige Erfahrungen sammeln.

Der ca. 3 km lange Sandstrand - Kleopatra Beach ist wohl der beliebteste und schönste Strand der Stadt. Hier werden zahlreiche Wassersportarten angeboten, wie Surfen, Wasserski, Beachvolleyball, Tauchen, Parasailing, Schnorcheln, Stand Up Paddling, usw. Direkt vom Strand aus fährt die im Jahr 2017 gebaute Seilbahn auf die Burg hinauf. Die Festung gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und sollte unbedingt besucht werden. Das Wahrzeichen Alanyas ist der Kızıl Kule, „roter Turm“ und liegt im Hafen. Wenige Meter vom Wahrzeichen entfernt befindet sich die Schiffswerft; der Eintritt ist hier kostenpflichtig.

Wer im Sommer bei über 40° eine Abkühlung sucht, sollte zum Dim Çayı (ein kleiner Fluss im Norden von Alanya) fahren. Hier befinden sich viele Restaurants und das Wasser ist eiskalt. Ungefähr 20 km von Alanya entfernt befindet sich der Incekum Beach, übersetzt bedeutet es „feiner Sand“. Das Wasser ist sehr sauber und fällt flach ab, Wellen sind hier kaum zu sehen. Optimal geeignet für Familien mit Kleinkindern. Von Alanya aus werden auch Tagesausflüge nach Side oder Manavgat angeboten. Mit dem öffentlichen Bus kann man aber auch selbst in die Nachbarstädte fahren.

Ein Highlight sind die Bootsausflüge auf einem Piratenschiff. Mit einem All-Inclusive Angebot kann man auf dem Schiff den ganzen Tag feiern. Tagestouren dauern ca. 5-6 Stunden. Bekannt sind diese Schiffe auch als „Party Boat“ mit Schaumparty. Familien mit Kindern sind ebenso willkommen an Bord. Viele schöne Buchten werden angefahren mit Badestopps und man hat die Möglichkeit unbeschwert im offenen Meer zu schwimmen. Auch am späten Abend und nachts werden im Sommer kurze Party Touren angeboten.

 

Das Nachtleben mit vielen Clubs und Bars direkt am Hafen und im Zentrum ist sehr turbulent in Alanya. Mein absoluter Lieblingsclub ist der Havana Club, auf zwei Etagen mit einem fantastischen Ausblick. Auch Robin Hood (auf vier Etagen) und Bistro Bellman sind sehr beliebte Locations zum Feiern gehen. Allerdings schließen alle Clubs um 3 Uhr nachts - diese Regelung fand ich toll. Wer länger feiern will muss ca. 10 km weiter nach Konaklı fahren, ein Stadtteil von Alanya. Hier befindet sich der angesagte Club Summer Garden mit offenen und geschlossenen Bereichen.

Achtung: In den meisten Clubs wird leider gepanschter Alkohol verkauft. Dies führt meistens zur Bewusstlosigkeit und zu einem Blackout. Am nächsten Morgen kann man sich dann an nichts mehr erinnern. Am besten den Alkohol im Supermarkt kaufen und vortrinken. Vor Ort nur Bier aus der Flasche trinken, kein Schnaps und keine Cocktails bestellen. Getränke niemals unbeaufsichtigt lassen. Drogen oder K.o.-Tropfen können unbemerkt ins Glas gelangen.

Weitere Ausflugsziele:

 

  • Damlataş Höhle am Ende des Kleopatra Strandes

  • Archäologisches Museum

  • Leuchtturm am Hafen

  • Atatürk Haus Museum

  • Alanya Tepe / Bektaş Park

  • Taurusgebirge

  • Atatürk Boulevard - Main Street

  • Bazar am Dolmuş Bahnhof

  • Alanyum Mall, Einkaufszentrum

  • Alanya Aquapark

  • Bootstouren

ArtLife - Fitness for Fun
YouTube-Videos